Löhne

Da in der Schweiz die Lebenshaltungskosten hoch sind, gilt dies auch für die ausgezahlten Löhne.

  • Im Jahr 2006 verdienten die Arbeitnehmer monatlich durchschnittlich rund 5674 Fr. (inkl. 13. Monatslohn).
  • Jeweils ein Zehntel verdiente dabei mehr als 10117 bzw. weniger als 3768 Franken. Je nach Branche ist jedoch das Lohnniveau stark unterschiedlich.
  • Der vereinbarte Lohn versteht sich als Bruttolohn, von welchem die obligatorischen Sozialversicherungsbeiträge abgezogen werden, womit der Nettolohn 13-20% tiefer liegt (vor Steuern und Krankenversicherung).
  • Mindestlöhne gibt es in der Schweiz grundsätzlich nicht. Im Rahmen von vereinzelten Gesamtarbeitsverträgen sind jedoch Mindestlöhne festgelegt worden.

Drucken / Weiterempfehlen: